www.stortz-musik.de


Direkt zum Seiteninhalt

Mein Beruf

Mein Beruf

Maurice André gab den Ausschlag.
Es war nicht so einfach für meine Mutter ihren 1961 geborenen Sohn an die gängigen Weihnachtslieder heran zu führen: Mit 8 Jahren hatte der noch keinerlei Takt und Ton Treffvermögen…
Das änderte sich als Ich damals mit nach Stuttgart, in die „große" Liederhalle durfte. Da spielte Maurice André mit seiner Konzertpartnerin Hedwig Bilgram ein Konzert: Trompete und Orgel. Das war für mich ein unauslöschlicher Eindruck, diese riesige Bühne, weit entfernt (Wir hatten wenig Geld und saßen deshalb hinten.), darauf eine Orgel! Das im Konzertsaal...? Und dann betritt dieser dicke Süd-Franzose die Bühne: In der Hand blitzt es golden, er schließt seine „Pranken" um das Trompetchen und der ganze Saal ist erfüllt mit goldenem Klang.
Das war’s, mir war schlagartig klar dass ich das machen wollte: Blechbläser sein und goldene Töne spielen.

Frühes Studium
Dies Ziel verfolgte ich, trotz meiner Jugend, mit großem Eifer. Musikverein Ötlingen, Stadtkapelle Kirchheim, Musikschule Kirchheim, Unterricht in Stuttgart bei Prof. Richard Zettler, bei dem ich dann, 1978, mein Studium „Privatmusikerzieher", mit Hauptfach Posaune, an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst begann. Das Studium schloss ich 1983 ab.

Früher Arbeitseinstieg
Ich arbeite seit 1978, also nun schon seit 25 Jahren, an der Musikschule in Kirchheim.
Derzeit unterrichte ich die Fächer Posaune, Trompete, Euphonium/Tenorhorn, Blechbläser Ensemble, Big Band und Symphonisches Orchester.

Weiterbildungen
Neben Studium und Arbeit war ich immer erpicht darauf mich fortzubilden.
Daraus resultierten und resultieren private Studien bei
Ehrhard Wetz (NDR Sinfonieorchester), Christhard Gösslin (Berliner Philharmoniker), Erwin Lehn (SDR Big Band) Albert Mangelsdorf (Jazzartist), Jiggs Wigham (Jazzartist), Abbie Conant (Münchner Philharmoniker) Christian Lindberg (Konzert Solist), so wie Prof. Thomas Ungar (Dirigieren).
Als Berufsbegleitende Lehrgänge habe ich Musikalische Früherziehung und Dirigieren von Musikschulorchestern (Bei Gudni Emillson) an der Bundesakademie in Trossingen studiert und abgeschlossen.

Leitsatz
Meine Arbeit steht unter Leonard Bernsteins Motto:

Let’s make music as friends.

Homepage | SPD Kommunalwahl 2014 | Mein Beruf | Bilder | Links | Kontakt und Disclaimer | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü